Forum  » Was zum Schmunzeln  » Zum Schmunzeln
 Letzter Beitrag zuerst  |  Erster Beitrag zuerst Druckvorschau 
Zum Ende der Seite springen Zum Schmunzeln Antworten
  Autor: Beitrag:
  Kalle
  
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  Super Admin
  Beiträge:164
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

"Ich habe jede Nacht den selben Traum", erzählt der Patient dem Psychiater.
-
"Erzählen sie doch mal!", ermutigt dieser seinen Patienten.
-
"Nun, ich stehe vor einem Tor, wo ein Schild hängt. Ich drücke und drück und drücke. Aber das Tor geht nicht auf!"
-
"Interessanter Traum...", meint der Psychiater, "was steht denn auf dem Schild?"
-
"Bitte ziehen!"



Beitrag vom:  17.08.2018-18:35  
  Kalle
  
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  Super Admin
  Beiträge:164
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Eine Familie sitzt am Esstisch und der Sohn fragt, ob er eine Frage fragen darf. Papa antwortet: “Ja natürlich, frage nur!”

Der junge Mann fragt seinen Papa:

“Papa, wie viele Sorten von Brüsten gibt es?”

Der Papa ist ein wenig überrascht, aber antwortet:

“Ja mein Sohn, es gibt drei Sorten Brüste. Mit 20 hat die Frau Brüste die wie Melonen sind, rund und fest. Mit 30 bis 40 sind die Brüste wie Birnen, immer noch schön aber ein wenig hängend. Nach 50, sind die Brüste wie Zwiebeln.”

“Zwiebeln?”

“Ja, wenn du sie siehst, bringen sie dich zum Weinen!”

Diese Ausführung bringt Mutter und Tochter soweit, dass sie rot sehen, so dass die Tochter fragt: "Darf ich eine persönliche Frage stellen? Mama, wieviele Sorten Penisse gibt es?" Mama ist etwas überrascht, aber dann sieht sie ihren Mann an und antwortet: "Ja meine Tochter, ein Mann geht durch drei Phasen. Mit 20 Jahren ist der Penis wie eine Eiche, stattlich und hart. Mit 30 bis 40 Jahren ist der Penis wie eine Birke, flexibel aber zuverlässig. Nach 50 Jahren wird der Penis wie ein Weihnachtsbaum."

"Weihnachtsbaum?"

"Ja, tot von der Wurzel und die Kugeln hängen dort nur zur Dekoration."

Beitrag vom:  23.08.2018-07:03  
  Kalle
  
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  Super Admin
  Beiträge:164
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Mama zu Ihrem Sohn: Hast du dein Bett frisch bezogen?
Sohn: Ja
Mama: Sie soll ja nicht gleich schwanger werden wenn Sie sich auf dein Bett setzt.
happy.gifhappy.gif

Beitrag vom:  28.09.2018-17:52  
  Kalle
  
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  Super Admin
  Beiträge:164
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Auf einer Party stehen 3 Frauen beieinander. Yvonne schaut auf Claudia, Claudia sieht aber Sabine an. Yvonne ist schwanger, Sabine nicht.

Blickt jetzt eine schwangere Frau auf eine nicht schwangere Frau?

1. Ja
2. Nein
3. Kann man nicht sagen

Welche Antwort ist richtig?

Am Mittwoch die Antwort pleased.gifpleased.gif

Beitrag vom:  17.02.2019-18:48  
  Gast
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Die Lehrerin im Unterricht: "Wenn auf einem Ast drei Vögel sitzen und ich einen abschieße, wie viele sitzen dann noch dort?
Meldet sich Fritzchen: "Gar keine, Frau Lehrerin!"

"Aber wieso denn?" "Wenn Sie einen abschießen, fällt der runter, und die anderen flattern vor Schreck davon!" Die Lehrerin: "Hm, das war nicht die Antwort, die ich erwartet habe. Aber deine Art zu denken gefällt mir."

Darauf Fritzchen: "Ich hab auch ein Rätsel für Sie: in einem Eiscafe sitzen zwei Frauen. Eine beißt und eine lutscht ihr Eis. Welche ist verheiratet?" Die Lehrerin wird rot, überlegt und sagt: "Die, die ihr Eis lutscht?"

Fritzchen: "Nein, die mit dem Ehering. Aber Ihre Art zu denken gefällt mir."

Beitrag vom:  15.05.2019-10:58  
  Gast
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Und der ist für alle Blondinen :-P biggrin.gif

Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur Erholung nach Hause schickt. Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke. Da fragt ihn seine Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr.

Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten an der Decke hängen. "Warum hängen Sie an der Decke?"

"Ich bin eine Glühbirne!"

"Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter."

Der Mann geht, die blonde Kollegin aber auch. Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt sie: "Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."

Beitrag vom:  03.06.2019-16:11  
  Gast
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Ein Ganove plant den Coup seines Lebens. Er will Nachts in ein Kreditinstitut einbrechen. Mit List und Tücke überwindet er die ersten Sicherheitssysteme, als er vor einem kleinen Tresor steht. Er knackt ihn und findet 2 Joghurts?!

Da er kein Kostverächter ist und das Kreditinstitut auf jeden Fall schädigen will, löffelt er die beiden aus und begibt sich zur zweiten Sicherheitsebene und knackt auch den zweiten Tresor und findet 12 Joghurts?!.

"Naja, egal", denkt er sich und löffelt auch diese aus. Fast gesättigt begibt er sich zur Sicherheitsebene 3, knackt auch da den Tresor und findet 30 Joghurts. "Die Kreditinstitute sind auch nicht mehr das was sie mal waren." schimpft er. Aber auch diese verzehrt er, schon allein, um sein angeknackstes Ego wieder herzustellen.

Mit vollem Bauch und reichlich Völlegefühl wankt er nach Hause und legt sich nörgelnd schlafen. Am nächsten Morgen weckt ihn sein Radiowecker um Punkt 7:00 Uhr:

"DÜSSELDORF: Gestern Nacht brach ein Verrückter in die ´Samenbank AG´ ein und

Beitrag vom:  03.06.2019-19:20  
  Kalle
  
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  Super Admin
  Beiträge:164
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Vorhin beim Mäcces....

... ich fahre ich zum McDrive...
Und das läuft dann so ab:

"Haben sie etwas vom Huhn?"

Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber eindeutig mit "...icken" endet. Ich antworte:

"Später vielleicht, zunächst möchte ich etwas essen."

Etwas lauter tönt es zurück: "CHICKEN!"

Ich kann es mir nicht verkneifen: "Nein, ich würde es gleich selbst abholen."

Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belustigt die genervte Visage des McKnecht vor. Als die Sprechpause zu lang werden droht, sage ich:

"Ach so, Sie meinen Chicken! Nö, lieber doch nicht. Haben sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?"

"Hamburger?" fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück.

Der Wahrheit entsprechend erwidere ich: "Nein, ich bin von hier. Aber hat das denn Einfluss auf meine Bestellung?"

"Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?"

"Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen."

"Schieß?"

"Stimmt, hatte ich nach der letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, ich denke, ich kann es erneut riskieren."

Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig Leid zu tun. Er kann ja nichts für den Job. Aber ich ja auch nicht .

"Ob Sie KÄÄÄSE auf dem Hamburger möchten!?"

"Ah ja, gern. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen."

Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher "Sicher doch" oder "A*******h" lautet, kann ich nicht exakt heraushören.

Deutlicher jedoch erklingt nun: "Was dazu?"

"Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen."

"Also Pommes?"

"Von mir aus auch die!"

"Groß, mittel oder klein?"

"Gemischt. Und zwar jeweils genau zu einem Drittel große, mittlere und kleine."

"WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?"

Diese wiederum sehr laut formulierte Frage, verstehe ich klar und deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort: "Falls das die Bedingung ist, hier etwas zum Essen zu bekommen: Ja! Also machen wir weiter?"

Die Stimme schnauft kurz und fragt: "Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"

"Ein schönes Entrecôte, blutig und ein Glas 1996er Spätburgunder, bitte"

"ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!"

"Machen Sie das, aber verschütten Sie dabei bitte nicht den Wein."

"Schluss jetzt, Schalter zwei, vier Euro fünfzehn!"

Schon vorbei. Gerade jetzt, als es anfängt lustig zu werden. Aber ich habe noch ein Ass im Ärmel. Ich zahle mit einem 200-Euroschein: "Tut mir leid, aber ich hab´s nicht größer."

Freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem!"

Mit kaltem Blick lässt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den Stahltresen klappern.

Nicht mit mir, Freundchen! Ich will den Triumph! Zeit also fürs Finale:

"Kann ich eine Quittung bekommen?" fragte ich überfreundlich. "Ist ein Geschäftsessen."

Beitrag vom:  12.06.2019-20:56  
Anfang   Zurück   1   2   1   weiter   Ende  

 Forum  » Was zum Schmunzeln  » Zum Schmunzeln
Login
Information
Blue Sky Umfragen
Zum Chat

WIR SUCHEN

Moderator/in



Gast Moderator/in



Sponsor

 

Techniker

 

Grafiker   

Jetzt Bewerben!

Shoutbox
 Kalle
 20.08.2019 - 21:09
dann schreibst doch rein in die RBS Charts

 DJMusicLegend
 20.08.2019 - 19:21
ich hätte einen Voschlag für die RBS Hörer Charts! Catlen - wo gehst du hin

 Kalle
 19.08.2019 - 22:31
Herzlich Willkommen im Team Luna

 Unicorn
 19.08.2019 - 18:50
Gern geschehen

 Kalle
 17.08.2019 - 10:32
Vielen Dank an unsere Unicorn für die tollen T-Shirts.

 Kalle
 16.08.2019 - 13:35
Ein schönes WE wünschen WIR EUCH

 Horst
 13.08.2019 - 19:09
Ein netter Gruß an die neuen Teammitglieder

Geburtstagsbox
Werbung
RBS Apps

Unsere FB Gruppe

gespielte Lieder
Counter

Seite in 0.0185 Sekunden generiert